Baubeschrieb - unzugängliche Weichen

  Home     letzte Überarbeitung: 23.07.2017

Info

Bei der PAAT habe ich zwei Weichen eingebaut, die durch die Landschaft nicht mehr zugänglich sind und - logischerweise! - Probleme im Betrieb verursachen!

Bei meinem neusten Projekt "Kloster Eichberg" werden ebenfalls zwei Weichen eingebaut, die nachher durch die Landschaft verdeckt werden. Ich suchte deshalb eine Lösung, wie ich die Weichen genau positionieren kann und trotzdem ausbauen kann.

  zurück zum Seitenanfang

Weiche 5 Seite Schweiz innen als Tunnel verkleidet und darüber die Landschaft ....

alles zugeschnitten und verklebt (ausser der Weiche)alles zugeschnitten, verklebt (ausser der Weiche) und verschraubt (Weichenantrieb)

Einbau

Genau so gross wie die Weiche inklusive Weichenantrieb ist, wird ein Brett zugeschnitten und ins Trassenbrett eingepasst. Darunter ein rundum 20 mm breiteres Brett geklebt das nachher mit Flügelmuttern auf zwei fix eingeklebte Schrauben von unten montiert wird.
Korkbett wie auch die Schienen müssen zum Trassenbrett sehr genau passen, ansonsten beim Aus-/Einbau oder im Betrieb Probleme auftreten.

  zurück zum Seitenanfang

Elektrisch

Werden die Kabel lange genug frei geführt, kann die Weiche im Problemfall ausgebaut und unter dem Modul geprüft und evtl. mechanisch repariert werden.

Damit die Weiche komplett rausgenommen und auf einer Arbeitsplatte repariert werden kann, sollen die Kabel steckbar realisiert werden.

  zurück zum Seitenanfang

 

Realisierung

Erst wenn dies hier zu meiner Zufriedenheit funktioniert, kann ich bei der PAAT die beiden Problemweichen (Ausfahrt CH oben und Einfahrt Seite D unten) in Angriff nehmen! Denn ich habe keine Lust (und Geduld) bei der Michaelskappelle und dem Finsterwald Landschaftslappen zu bauen, dafür ist mir die Landschaft in der dritten Dimension (Höhe) zu unregelmässig.

  zurück zum Seitenanfang

 

Test

Text

  zurück zum Seitenanfang

 

direkt weiter zu Baubeschrieb "___"