Lengwil

  Home     letzte Überarbeitung: 28.05.2016

Lengwil

Das Städtchen Lengwil wurde im späten Mittelalter erstmals besiedelt. Irgendwo auf der Nordseite der Schweizer Alpen gelegen, ist es heute ein bekannter Verkehrsknotenpunkt. Die internationale Doppelspurlinie verbindet das Unterland mit Lengwil und führt weiter gegen Süden. Diverse touristische Postautolinien bringen die Besucher in die bekannte Wanderregion.

Das Lengwil auf dem Modul hat nichts mit dem Schweizer Lengwil im Kanton Thurgau zu tun. Hier der Link auf die Seite der
Gemeinde Lengwil.

  zurück zum Seitenanfang

 

Schmalspurlinie

Und nicht vergessen, mit der Schmalspurbahn Richtung Hütten, St. Peter und Lohn kann man die interessante Gegend des Wümmetals befahren. Die eng an und in die Bergflanken gebaute Linie bietet überraschende und einmalige Ausblicke ins Wümmetal und in die voralpine Landschaft.

Über St. Peter erreicht man das mondäne Lohn und fährt in langen Schleifen den Nordhang des Eichtales hinunter zurück nach Lengwil.

Lohn und St. Peter auf dem Modulen hat nichts mit den Schweizer Ortschaften und Gemeinden zu tun.

  zurück zum Seitenanfang

 

Geschichte

Früher stand der Bahnhof leicht ausserhalb des Städtchens, am Talgrund, wo es planerisch einfacher war, die Hauptlinie zu bauen. Mittlerweile sind die Baulücken zwischen Städtchen und Bahnhof geschlossen!

  zurück zum Seitenanfang

 

Fotos

Fotos hat es noch keine, so lange die Module 1a-c nicht im Bau sind, kann man die Gegend nur anhand der Skizzen des Ensembles erahnen.

Also habt Geduld, die Fotos und die Berichte folgen!

  zurück zum Seitenanfang